microneedeling

Gönnen Sie sich den ultimativen Feuchtigkeitsbooster und nachhaltigen Frischekick für Ihre Haut – mit einer Aqua Facial Behandlung.

Microneedling: eine Verjüngungskur für Ihre Haut

Einen ebenmäßigeren, frischen Teint, feste Haut, weniger Falten – wer wünscht sich das nicht? Microneedling verheißt hier Abhilfe. Einst ein Geheimtipp in Hollywood – inzwischen wird die höchst effektive Anti-Aging-Behandlung auch in Deutschland gefeiert und stark nachgefragt. Die Gründe liegen auf der Hand: Schon mit einer Anwendung lassen sich erstaunliche Resultate erzielen.

Was bedeutet Microneedling und für wen ist es geeignet?

Beim Microneedling werden mit Hilfe feiner Nadeln die körpereigenen Regenerationsprozesse und die Wiederherstellungskraft der Haut aktiviert. Microneedling-Anwendungen führen zu einem verjüngten, erfrischten und verfeinerten Hautbild. Anders als andere Anti-Aging-Maßnahmen stärkt Microneedling die Haut und die Regenrationsprozesse uneingeschränkt. Das bedeutet, dass die Hautdicke und ihr natürlicher Schutz erhalten bleiben. Microneedling ist ein rein mechanisches Verfahren, das universell einsetzbar ist. Es ist grundsätzlich für alle Körperbereiche und alle Hauttypen geeignet. Auch und insbesondere bei PatientInnen mit faltiger, großporiger oder schlaffer Haut ist Microneedling ein höchst erfolgreiches Behandlungsverfahren.

Unsere Angebote

Allgemeine Fragen zum Produkt

Gesichtsbehandlungen

Die Behandlung eignet sich grundsätzlich für alle Hauttypen. Da das Treatment aber die jugendliche Strahlkraft und Elastizität hervorbringen soll, kommt besonders gestresste und reifere Haut auf ihre Kosten. Auch für Menschen mit Akne, Hautrötungen (Rosazea) und Hyperpigmentierungen eignet sich die Behandlung. Laut Experten empfiehlt sie sich ab dem 60. Lebensjahr nicht mehr, da die Haut dann zu dünn und sensibel ist und durch die Behandlung fleckig werden könnte.

HydraFacial ist eine sehr intensive Gesichtsbehandlung, die die Haut mit einer Art „Mini-Staubsauger“, dem HydraFacial-Gerät, in vier Schritten porentief säubern soll. Abgestorbene Hautzellen werden durch die Behandlung vollständig abgetragen, am Ende soll eine völlig neue Haut zum Vorschein kommen

Die Kontraindikationen sind:

  • Hautkrebs
  • Akute Akne, Entzündungen oder andere infektiöse Hautkrankheiten
  • Akute Herpes-Infektion
  • Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (Heparin, ASS o.ä.)
  • Bekannte Allergien gegen Lokalanästhetika, wenn vorher eine Betäubungscreme aufgetragen wird
  • Bluthochdruck
  • Strahlen- oder Chemotherapie innerhalb der letzten 12 Monate
  • Schwangerschaft
  • Gefühlslosigkeit im Behandlungsareal (Nervenschädigung
  • Einnahme von Kortison (eine Faustregel sagt, solange die Einnahme von Kortison war, solange sollte danach die Wartezeit sein, für eine Needling Behandlung)
  • Entzündungshemmende Medikamente
  • Tendenz zur Keloid Bildung

Auch beim Vorliegen ansteckender Krankheiten, wie Hepatitis oder HIV, sollte man darauf verzichten. Bei der Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (Markumar, ASS, Aspirin, Ibuprofen, Vitamin E hoch dosiert, Ginkgo) besteht eine erhöhte Gefahr von Blutergüssen. Nicht behandelt werden darf Haut, die akut entzündet ist – keine Behandlung also bei Herpes, Pusteln, Wunden, Schnittverletzungen, Sonnenbrand oder andere akute Infektionen oder Verletzungen.

Diese Risiken und Nebenwirkungen sind möglich:

  • Massive Hautrötungen, die länger als drei Tage lang anhalten.
  • Auftreten von Quaddeln, Pusteln oder nässenden Wunden.
  • Oberflächliche Blutergüsse.
  • Starker Juckreiz, der kaum zu bändigen ist.
  • Ein brennendes Gefühl, welches mehr als 24 Stunden lang anhält.
  • Eine bakterielle Infektion, ausgelöst durch das Eindringen von Krankheitserregern (Folge: Hautentzündung).
  • Unverträglichkeiten bezüglich des eingesetzten Desinfektionsmittels.
  • Allergien, verursacht durch eingeschleuste Pflegewirkstoffe (Hyaluronsäure, native Öle, usw.).
  • Anhaltende Lichtempfindlichkeit.
  • Ausbruch von Vorerkrankungen wie Herpes simplex.
  • Entstehung von Keloiden (bei starker Hautpigmentierung).
  • Hyperpegmentierung oder Fehlpigmentierung der behandelten Fläche.

Wichtig: Die größten Risiken und Nebenwirkungen gehen von einer unsachgemäßen Handhabung oder der mangelnden Hygiene während des Eingriffs aus. Alle weiteren Risikofaktoren sind äußerst selten.

Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, empfehlen wir 3-10 Behandlungen je nach Hautbeschaffenheit, im Abstand von circa 3-6 Wochen. Eine Auffrischungs-Behandlung sollte in 8-12 Monate wiederholt werden. Die Auffrischung kann den erreichten Erfolg oftmals länger stabilisieren.

Das Gesicht wird mit einem walzenförmigen Roller behandelt.Der Dermaroller besteht aus feinen und kleinen Nadeln. Durch die Behandlung mit den Nadeln wird die oberste Hautschicht so gereizt, dass eine vermehrte Ausschüttung von Hyaluronsäure, Elastin und Kollagen erfolgt. Das Eintreten der Nadeln in die Haut sendet sozusagen ein Signal an den Körper, dass eine Verletzung vorliegt und diese repariert werden soll. Durch die Ausschüttung von Kollagen,wird das Bindegewebe gefestigt. Elastin hingegen sorgt dafür, dass die Haut elastischer wird und die Hyaluronsäure dient der Feuchtigkeitsspeicherung. Schon eine Micro-Needling-Behandlung soll dem Gesicht ein frischeres und jüngeres Hautbild verleihen. Bereits nach wenigen Sitzungen können Falten und Pigmentflecken, aber auch Narben und Schwangerschaftsstreifen vollständig verschwunden sein. Zusätzlich sollen durch die Behandlung Pflegeprodukte besser in die Haut eindringen und ihre Wirkung entfalten können. Nach der Behandlung sollte:

  • Reduktion von Linien, Fältchen und Elastizitätsverlust (Verjüngungseffekt).
  • Anregung natürlicher Wachstumsfaktoren und Reparatureffekte der Haut.
  • Stimulierung der Kollagen-, Elastin-, Hyaluronsäurebildung und Zellerneuerung.
  • Verbesserung der Wasserspeicherkapazität.
  • Verminderung von Unebenheiten und leichten Narbenvertiefungen.
  • Lockern des Narbengewebes durch Zellverschiebung. Neue kollagene Fasern können gebildet und eingesunkene Narben wieder aufgebaut werden.
  • Porenverfeinerung
  • Regneration des Bindegewebes.
  • Revitalisierung sonnengeschädigter Haut und Raucherhaut.
  • Unterstützende Behandlung bei Couperose.

Angewendet wird die Gesichtsbehandlung bei der klassischen Faltenbildung, einem zu blassem Teint, oder erschlafften Bindegewebe. Doch nicht nur im Gesicht findet die kosmetische Behandlung Anwendung. Auch bei Narben, Schwangerschaftsstreifen oder Dehnungsstreifen gilt Micro Needling als erfolgsversprechend. So kann die Therapie im Gesicht, am Hals und Dekolletee,aber auch an Problemzonen, wie den Oberschenkeln angewendet werden. Gute Ergebnisse erzielt das Micro Needling übrigens auch bei Haarausfall, Kopfhautproblemen oder Pigmentstörungen. Bei dünnem und schwachem Haar kann das Micro Needling helfen, die Durchblutung zu fördern und den Haarwachstum anzuregen.

Microneedling

Die Kontraindikationen sind:

  • Hautkrebs
  • Akute Akne, Entzündungen oder andere infektiöse Hautkrankheiten
  • Akute Herpes-Infektion
  • Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (Heparin, ASS o.ä.)
  • Bekannte Allergien gegen Lokalanästhetika, wenn vorher eine Betäubungscreme aufgetragen wird
  • Bluthochdruck
  • Strahlen- oder Chemotherapie innerhalb der letzten 12 Monate
  • Schwangerschaft
  • Gefühlslosigkeit im Behandlungsareal (Nervenschädigung
  • Einnahme von Kortison (eine Faustregel sagt, solange die Einnahme von Kortison war, solange sollte danach die Wartezeit sein, für eine Needling Behandlung)
  • Entzündungshemmende Medikamente
  • Tendenz zur Keloid Bildung

Auch beim Vorliegen ansteckender Krankheiten, wie Hepatitis oder HIV, sollte man darauf verzichten. Bei der Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (Markumar, ASS, Aspirin, Ibuprofen, Vitamin E hoch dosiert, Ginkgo) besteht eine erhöhte Gefahr von Blutergüssen. Nicht behandelt werden darf Haut, die akut entzündet ist – keine Behandlung also bei Herpes, Pusteln, Wunden, Schnittverletzungen, Sonnenbrand oder andere akute Infektionen oder Verletzungen.

Diese Risiken und Nebenwirkungen sind möglich:

  • Massive Hautrötungen, die länger als drei Tage lang anhalten.
  • Auftreten von Quaddeln, Pusteln oder nässenden Wunden.
  • Oberflächliche Blutergüsse.
  • Starker Juckreiz, der kaum zu bändigen ist.
  • Ein brennendes Gefühl, welches mehr als 24 Stunden lang anhält.
  • Eine bakterielle Infektion, ausgelöst durch das Eindringen von Krankheitserregern (Folge: Hautentzündung).
  • Unverträglichkeiten bezüglich des eingesetzten Desinfektionsmittels.
  • Allergien, verursacht durch eingeschleuste Pflegewirkstoffe (Hyaluronsäure, native Öle, usw.).
  • Anhaltende Lichtempfindlichkeit.
  • Ausbruch von Vorerkrankungen wie Herpes simplex.
  • Entstehung von Keloiden (bei starker Hautpigmentierung).
  • Hyperpegmentierung oder Fehlpigmentierung der behandelten Fläche.

Wichtig: Die größten Risiken und Nebenwirkungen gehen von einer unsachgemäßen Handhabung oder der mangelnden Hygiene während des Eingriffs aus. Alle weiteren Risikofaktoren sind äußerst selten.

Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, empfehlen wir 3-10 Behandlungen je nach Hautbeschaffenheit, im Abstand von circa 3-6 Wochen. Eine Auffrischungs-Behandlung sollte in 8-12 Monate wiederholt werden. Die Auffrischung kann den erreichten Erfolg oftmals länger stabilisieren.

Das Gesicht wird mit einem walzenförmigen Roller behandelt.Der Dermaroller besteht aus feinen und kleinen Nadeln. Durch die Behandlung mit den Nadeln wird die oberste Hautschicht so gereizt, dass eine vermehrte Ausschüttung von Hyaluronsäure, Elastin und Kollagen erfolgt. Das Eintreten der Nadeln in die Haut sendet sozusagen ein Signal an den Körper, dass eine Verletzung vorliegt und diese repariert werden soll. Durch die Ausschüttung von Kollagen,wird das Bindegewebe gefestigt. Elastin hingegen sorgt dafür, dass die Haut elastischer wird und die Hyaluronsäure dient der Feuchtigkeitsspeicherung. Schon eine Micro-Needling-Behandlung soll dem Gesicht ein frischeres und jüngeres Hautbild verleihen. Bereits nach wenigen Sitzungen können Falten und Pigmentflecken, aber auch Narben und Schwangerschaftsstreifen vollständig verschwunden sein. Zusätzlich sollen durch die Behandlung Pflegeprodukte besser in die Haut eindringen und ihre Wirkung entfalten können. Nach der Behandlung sollte:

  • Reduktion von Linien, Fältchen und Elastizitätsverlust (Verjüngungseffekt).
  • Anregung natürlicher Wachstumsfaktoren und Reparatureffekte der Haut.
  • Stimulierung der Kollagen-, Elastin-, Hyaluronsäurebildung und Zellerneuerung.
  • Verbesserung der Wasserspeicherkapazität.
  • Verminderung von Unebenheiten und leichten Narbenvertiefungen.
  • Lockern des Narbengewebes durch Zellverschiebung. Neue kollagene Fasern können gebildet und eingesunkene Narben wieder aufgebaut werden.
  • Porenverfeinerung
  • Regneration des Bindegewebes.
  • Revitalisierung sonnengeschädigter Haut und Raucherhaut.
  • Unterstützende Behandlung bei Couperose.

Angewendet wird die Gesichtsbehandlung bei der klassischen Faltenbildung, einem zu blassem Teint, oder erschlafften Bindegewebe. Doch nicht nur im Gesicht findet die kosmetische Behandlung Anwendung. Auch bei Narben, Schwangerschaftsstreifen oder Dehnungsstreifen gilt Micro Needling als erfolgsversprechend. So kann die Therapie im Gesicht, am Hals und Dekolletee,aber auch an Problemzonen, wie den Oberschenkeln angewendet werden. Gute Ergebnisse erzielt das Micro Needling übrigens auch bei Haarausfall, Kopfhautproblemen oder Pigmentstörungen. Bei dünnem und schwachem Haar kann das Micro Needling helfen, die Durchblutung zu fördern und den Haarwachstum anzuregen.

Hydrafacial

Die Behandlung eignet sich grundsätzlich für alle Hauttypen. Da das Treatment aber die jugendliche Strahlkraft und Elastizität hervorbringen soll, kommt besonders gestresste und reifere Haut auf ihre Kosten. Auch für Menschen mit Akne, Hautrötungen (Rosazea) und Hyperpigmentierungen eignet sich die Behandlung. Laut Experten empfiehlt sie sich ab dem 60. Lebensjahr nicht mehr, da die Haut dann zu dünn und sensibel ist und durch die Behandlung fleckig werden könnte.

HydraFacial ist eine sehr intensive Gesichtsbehandlung, die die Haut mit einer Art „Mini-Staubsauger“, dem HydraFacial-Gerät, in vier Schritten porentief säubern soll. Abgestorbene Hautzellen werden durch die Behandlung vollständig abgetragen, am Ende soll eine völlig neue Haut zum Vorschein kommen

Load More

my smile and more

Öffnungszeiten

Montags:
09:00 Uhr – 13:00 Uhr | 14:00 Uhr – 19:00 Uhr
Dienstags:
09:00 Uhr – 13:00 Uhr | 14:00 Uhr – 19:00 Uhr
Mittwochs:
09:30 Uhr – 16:00 Uhr
Donnerstags:
09:00 Uhr – 13:00 Uhr | 14:00 Uhr – 19:00 Uhr
Freitags:
09:30 Uhr – 16:00 Uhr
Samstags:
j. ersten & zweiten Sa. von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Kontaktdaten

MY SMILE AND MORE - Zentrum für dauerhafte Schöhnheit
Venloer Straße 305
50823 Köln

0221 301 96 0 96
info@mysmileandmore.de